plusmeta auf der virtuellen tekom Jahrestagung 2020

plusmeta GmbH von

Bild: Teaserbild tekom Jahrestagung 2020

Die tekom Jahrestagung ist bekannt für spannende Vorträge, neueste Trends aus der Branche und den Austausch mit Kollegen. All das soll es auch dieses Jahr auf der virtuellen tekom Jahrestagung geben. Da darf plusmeta ntürlich nicht fehlen: Mit drei Vorträgen und einem virtuellen Messestand sind wir vertreten. Kommen Sie doch vorbei und treffen uns!

Statt bisher an 3 Tagen, werden Tagung und Messe rein digital an 5 Tagen stattfinden: vom 2. bis 6. November. Über eine Event-App können Messebesucher und Tagungsteilnehmer durch Stände stöbern, neue Produkte entdecken, Tooldemonstrationen beobachten, Vorträge besuchen, Chatten und vieles mehr. Damit das gut funktioniert können vielfältige Filter verwendet werden, um Produkte, Unternehmen, Personen, Vorträge und Stellenanzeigen zu finden. Die Event-App können Sie entweder direkt über Ihren Browser besuchen, oder Sie laden sich die “tekom tcworld events”-App auf Ihr Smartphone (Aktuell nur Apple) herunter.

Virtueller Messestand

An unserem virtuellen Messestand beraten wir Sie gerne und können Ihnen in einer individuellen Tooldemonstration unverbindlich zeigen, wie plusmeta Sie bei Ihren Digitalisierungsprojekten unterstützen kann. Schreiben Sie uns einfach an oder vereinbaren Sie einen Termin in der Event-App.
Auch zu den Standards iiRDS und VDI 2770 sowie zu allgemeinen Fragen zu Themen wie Digitalisierung, Metadaten und KI in der Technischen Kommunikation tauschen wir uns gerne mit Ihnen aus!

Und das Beste: Die Teilnahme an der Messe ist kostenlos! Über den folgenden Link können Sie sich kostenlos zur Messe registrieren: Jetzt kostenlos als Messebesucher anmelden.

Unsere Vorträge

Unsere Vorträge drehen sich um Themen, die uns bei plusmeta in unserer täglichen Arbeit regelmäßig begegnen: Komplexe Metadaten und die Standards VDI 2770 und iiRDS.

Unsere Vorträge im Überblick:

Metadaten im Quadrat – prozesssichere Metadaten für Industrie 4.0 (Dr. Jan Oevermann)

Montag, 2. November, 14:00 bis 14:45 Uhr

Wenn KI-Methoden Metadaten automatisiert vergeben, wie können diese zuverlässig in datengetriebene Prozesse integriert werden? Wie unterscheidet man zwischen manuellen und maschinellen Metadaten; wie beurteilt man deren Freigabe, Qualität und Herkunft? Ein einheitliches Vorgehen für diese Herausforderungen definiert die VDE SPEC 90009, die in Zusammenarbeit mit VDE/DKE entstanden ist. Der Vortrag bietet einen ersten Blick auf den neuen Standard.
Weitere Infos und Platz reservieren

Torte und Waffeln! Das Hybrid-Paket für iiRDS und VDI 2770 (Dr. Jan Oevermann und Mark Schubert)

Mittwoch, 4. November, 12:30 bis 13:15 Uhr

Die Entscheidung an der Kuchentheke fällt zwar schwer, ist aber viel einfacher als die Wahl eines Austauschformats für digitale Dokumentation. Zwei Standards buhlen um die Aufmerksamkeit der Unternehmen, iiRDS und VDI 2770. Doch ist nicht beides möglich? Die Antwort ist ein Hybrid-Paket, das konform zu VDI 2770 und iiRDS ist. Ein Leitfaden des iiRDS-Konsortiums stellt dafür Transformationsregeln und Metadaten-Mapping bereit.
Weitere Infos und Platz reservieren

Intelligent und schnell zum iiRDS-Paket: Das neue iiRDS Open Toolkit (Fabienne Lange und Mariell Längle)

Donnerstag, 5. November, 12:30 bis 13:15 Uhr

Das neue iiRDS Open Toolkit ermöglicht es, verschiedenste Inhalte mit iiRDS-Metadaten einfach und schnell auszuzeichnen und das Ergebnis als iiRDS-konforme Pakete zu generieren. Das Tool, das im Rahmen einer Ausschreibung des iiRDS-Konsortiums entstanden ist, soll im Vortrag vorgestellt werden. Anhand von Nutzungsszenarien, Funktionen und technischen Hintergründen soll dem Zuhörer ein erster Einblick gewährt werden.
Weitere Infos und Platz reservieren